Posts mit dem Label Trend werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Trend werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 1. März 2017

Must-Have: Choker Necklaces

Hey,
DE||Der Choker Trend – the 90s are back! So fast jeder Trend kehrt mal wieder zurück. Mal sind es wirklich tolle Trends, die unseren Kleiderschrank aufpeppen, mal sind es Trends, die lieber kein Comeback gefeiert hätten. Es gibt mehrere Trends, die mir wirklich gefallen, doch der Choker Trend ist mit mein liebstes Comeback. Ganz populär waren die Halsketten um die 90er rum, 2007 haben sie ihr Comeback gefeiert und 2016 ist der Trend sehr ausgebrochen. Auf den Laufstegen der Welt wurden die Choker eingesetzt, auf Social-Media-Plattformen verbreitet und in Magazinen gedruckt, sodass man man förmlich gar nicht dem Trend ausweichen konnte. Anfang 2016 habe ich sehnsüchtig darauf gewartet, dass die ersten Shops Choker verkaufen. Erst Mitte bis Ende 2016 kamen die Choker in den verschiedensten Varianten in die Shops und so kam für mich (mit meinem Sammel-Tick) die Möglichkeit zuzugreifen. Bei ein paar Chokern blieb es natürlich nicht und bis jetzt sind es über 20-30 Choker, die ein neues Zuhause in meinem Schmuckschrank finden durften. Ich habe Choker unterschiedlichster Arten, Variationen, Farben, Designs und für die verschiedensten Anlässe.
Heute stelle ich euch 6 Arten von Chokern vor, die meiner Meinung nach in keinem Schmuckschrank fehlen dürfen. Ich bin sehr glücklich, dass uns der Trend auch 2017 erhalten bleibt.


EN||The choker necklaces trend – the 90s are back! Such every trend once returns again. Sometimes are amazing trends coming back, which make our wardrobes peppy, but sometimes also trends, which better have not celebrated their comeback. There are many trends I do like, but the choker trend is my favourite comeback. Their popularity these necklaces had in the 90s, 2007 they have celebrated their comeback and in 2016 the trend has broken out. On the catwalks worldwide one could see choker necklaces, on social media platforms they were spreaded and in magazines they were printed, so that one could not evade the trend. Early in 2016 I have been waiting yearningly for the first selling in the stores. Only Mid-2016 until End of 2016 different variations of choker necklaces had come into the stores and so I had the opportunity (with my collecting tick) to grab some necklaces. Okay I must confess, that not only some chokers have made their way into my jewellery closet, but over 20 to 30 choker necklaces have moved in. I have choker in different types, variations, colours, designs and for every occasion.
Today I want to present to you 6 types of choker necklaces, which must not be missing in every jewellery closet. I am very happy, that this trend will remain in 2017.

Montag, 26. Dezember 2016

GREY, I say

Hey,
DE||Erstmal allen Frohe Festtage. Hoffe ihr alle hattet eine schöne und besinnliche Zeit mit euren Liebsten oder habt sie noch immer oder werdet sie noch haben. Wir feiern immer am 24. Dezember traditionell Weihnachten mit viel Essen und Geschenken. Meine Großeltern kommen dann für ein paar Stunden vorbei und wir essen gemeinsam. Nach dem Essen gibt es auch schon die Bescherung und danach gehen meine Großeltern wieder schnell nach Hause. Eigentlich gibt es jedes Jahr zu dieser Zeit meinen Weihnachtspost, wo ich euch das Essen, mein Outfit und die Geschenke präsentiere, doch nach drei Jahren wird es keinen Weihnachtsbeitrag von mir geben. Es hat verschiedene Gründe, doch der wichtigste Grund ist, dass ich mich auf den Bildern nicht wohlgefühlt habe. Ich fand mein Outfit echt schön, denn es bestand aus einem hautengen Spitzenkleid und schwarzen Heels. Mein Make-Up und meine Haare waren auch stimmig und passend zum Look. Ihr fragt euch jetzt, wieso ich mich nicht wohlgefühlt habe, wenn ich hier eigentlich gerade nur von meinem Style schwärme. Die Antwort liegt in den kleinen Details und in meinem Fall einer schwarzen Strumpfhose. Denn diese Strumpfhose hat mich unwohl fühlen lassen, denn sie war leider zu blickdicht zum Kleid und der Gummibund war zu fest und drückend, so dass es im hautengen Kleid sichtbar abgedruckt wurde. Und ohne Strumpfhose hätte es zu Weihnachten nicht mehr sehr feierlich gewirkt. Ich hätte gerne das Outfit gezeigt, doch dann werde ich es wohl im Urlaub für euch shooten. Zum Essen ist nicht viel zu sagen, nur dass es genau dasselbe wie letztes Jahr auch war. Also könnt ihr hier meinen letzten Weihnachtspost dazu finden. Abschließend stehen die Geschenke bei mir nie im Fokus an Weihnachten, sondern die gemeinsame Zeit als Familie. Aber natürlich wird man immer beschenkt und dieses Jahr waren es sehr viele Düfte und Kosmetik. Doch diese werde ich dann in meinem Silvesterpost zeigen, denn auch zum neuen Jahr werden bei uns Geschenke verteilt. Aber nun geht es auch mit dem eigentlichen Post los.
 

EN||First of all I want to wish you a very Merry Christmas. I hope you all had a contemplate and great time with your loved ones or maybe still have it. We celebrate on the 24th of December Christmas with too much food and presents. My grandparents do show up for a few hours and we eat together. After the meal and gift, my grandparents go home. Actually every year there is a Christmas post on my blog, where I show you the food, my outfit and the presents, but after 3 years there won't be a Christmas post. It has many reasons, but the most important reason is, that I felt not comfortable on the pictures. I really liked my outfit, than I wore a skin-tight lace dress with black heels. My make-up and hair were also good and fitted to the look. You ask you now, why I have felt not comfortable, if I swarm here from my outfit. The answer lies in the little details and in my case in a black tights. My tights have made me feel uncomfortable, because they were too opacity to the dress and the rubber band was too firmly and oppressive. And without tights it would not have been solemnly for Christmas. I really had loved to show you my outfit, but then I will shoot the look for you on holidays. Coming to the food, there is not much to say, because it is every year the same. So you can here read my last years Christmas post. Finally the presents do not stand in the focus on Christmas, but the time with the family. But of course one always gets present and this year I received many fragrances and cosmetics. I will show you them on my New Year's Eve post, because I will get some other presents on New Year's Eve too. But now I will continue with the actual post.

Sonntag, 11. Dezember 2016

Overknees Look

Hey,
DE||Heute dreht sich mein Post um ein It-Piece dieses Jahres, nämlich um Overknee-Stiefel. Overknees findet man wirklich überall, sei es in Geschäften, in Magazinen, auf verschiedenen Social Media Seiten oder im Fernsehen. Man kann dem Trend wirklich nicht aus dem Weg gehen, denn zu oft wird man heutzutage damit konfrontiert. Doch was macht die Overknee-Stiefel so attraktiv? Ist es nur der Style oder das Verfolgen eines Trends, wieso die Stiefel in der Einkaufstasche landen? Ich kann es nicht genau beantworten, wie es bei der Mehrzahl der Frauen aussieht, die sich die Stiefel gekauft haben. Doch ich kann euch meinen Grund für den Kauf sagen und wie ich die stylen würde und was man beim Tragen von solchen Stiefeln beachten muss.
 
EN||My today's post is all about this year's it piece namely about Over Knee Boots. Over Knee Boots one can find everywhere, is it in shops, in magazines, on several social media sites or on TV. One cannot parry this trend, because nowadays one gets confronted with it. But what is so attractive about Over Knee Boots? Is it the style or the following of the trend, why these boots end up in the shopping bag? I cannot really answer it, how it is by the majority of women who buy them. But I can tell you my reason for the purchase and how I would style them and why you should pay attention by wearing them.

Montag, 31. Oktober 2016

With Patches and Choker in the Fog

 Hey,

DE|| Es ist echt anstrengend, wenn man nach dem Wochenende früh Uni hat. Erstmal muss wieder der Schlafrhythmus in Ordnung gebracht werden und mental muss sich wieder auf das Zuhören und Mitschreiben eingestellt werden. Zweitens überprüfe ich jeden Tag die Fahrverbindung, da es sehr häufig Störungen oder andere Zwischenfälle mit den Verkehrsmitteln in Berlin gibt. Besonders letzte Woche durfte ich mich ärgern, denn normalerweise kann ich mit der S-Bahn zur Uni durchfahren, doch die Woche wurde auf meiner Strecke umgebaut, sodass die Bahn nicht durchfahren konnte, weshalb ich mit zweimal umsteigen auch endlich angekommen bin. Die Fahrt hat eigentlich nicht länger gedauert, sondern war mit ca. 45 Minuten sogar fünf Minuten kürzer, doch dafür sehr umständlich und das Suchen der Gleise war auch nervenaufreibend und anstrengend. Nicht zu vergessen die volle Regio morgens, die ich eigentlich immer durch die leere S-Bahn versuche zu meiden. Doch glücklicherweise sind die Umbauten diese Woche schon wiederum und ich kann entspannt und ohne Sorgen die S-Bahn nehmen. Hoffentlich lässt die nächste Störung länger auf sich warten, denn nochmal eine Woche voller Verkehrsmittelwechsel wäre einfach nicht verkraftbar, wenn es doch so einfach und schnell gehen kann.


EN|| It is very exhausting to have university in the morning after the weekend. First of all my sleep rhythm has to find its routine and mentally I have to set myself for listening and writing down. Secondly, I check the driving connection everyday, because there are a lot of trouble and incidents with the transportation in Berlin. Especially the last week I could annoy myself, than usually I can ply with the city train to university, but there were conversions on this track, so I had to take other city trains and local trains with switch. Actually this drive took with 45 minutes 5 minutes fewer, but was inconvenient and the search for right tracks was exhausting and nerve-racking. Not to forget the full local train in the morning, which I actually try to avoid by taking the city train. Fortunately, the conversions are over this week and I can take the city train without any doubt. Hopefully the next trouble won't come soon, than another week full of changing the transportation were not to cope with, if it can get faster and easier.

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Fall Colours

 Hey,
DE|| Es ist geschehen - ich habe mir eine Erkältung eingefangen! Einfach das ganze Paket mit Schnupfen, Husten und Fieber. Es ist echt anstrengend, denn durch die Kopfschmerzen fällt es mir schwer mich bei den Vorlesungen zu konzentrieren. Zum Glück habe ich mir zu Beginn des Wintersemesters ein Diktiergerät gekauft und der Kauf hat sich bis jetzt echt gelohnt. In solchen Momenten würde ich mein Diktiergerät mit nichts tauschen wollen. Bei Veranstaltungen, wo man kaum etwas mitschreiben und nur zuhören muss, wird das Gerät von mir verwendet. Oder auch bei Stunden, wo man beides, also zuhören und mitschreiben muss, dann hilft es sehr den Dozenten aufzunehmen, denn es fällt doch schon schwer ihm zu folgen, wenn man zur selben Zeit von den Folien abschreiben muss. Generell ist die erste richtige Uniwoche sehr ruhig verlaufen. Ich habe alle meine Dozenten kennengelernt, die Semesterübersicht zu jedem Modul gesagt bekommen und auch mehr von meinen Kommilitonen durch die Vorstellungsrunden erfahren. Auch wurden schon die ersten Einkäufe erledigt, nämlich Bücher und ein iPad Mini 4. Für mich ist das iPad Mini 4 echt praktisch, da es leicht und klein ist und perfekt zur Uni mitgenommen werden kann. So kann ich auf der langen Fahrt mal das ein oder andere Buch mir durchlesen.



EN|| It happened – I got a cold! Complete the full package including sniff, cough and fever. It is really exhausting, because with headache it is difficult to focus on lectures. Happily, I bought a voice recorder for university at the beginning of the semester and the purchase was worth it. Such in those moments I would not swap my voice recorder with anything. At lessons, where one should only listen to, I use my voice recorder. But also at lessons, where one should listen to and write down things, then it is realy helpful to record the lecturer, because it is difficult to follow the lecturere while writing down all the information from the films at the same time. Generally, my first uni week was very calm. I got to know all my teachers, the overview to every module and could fond out more about my fellow studens through the introductions. Of course some purchaes were also done, namely books and an iPad Mini 4. For me the iPad Mini 4 is handy, because it is lightweight and small and that is why it is perfect to take it with me to university. So I have the chance to read a book at my long drive.

Mittwoch, 21. September 2016

Turkish A La Carte Restaurant | Turkey Vacay 2016

Hey,


Nach einer kurzen Pause bin ich wieder zurück. Wer mir auf Instagram folgt, der hat schon mitbekommen, dass ich wieder in der Türkei war. Allgemein ist und bleibt die Türkei mein liebstes Urlaubsziel und vor dem Studium, wollte ich mich nochmal entspannen, sodass meine Mutter einen kurzen Spontantrip für 8 Tage gebucht hat. Ich kann euch sagen, dass es ein toller und erholsamer Urlaub, bei dem auch wieder sehr viele Outfit- und Naturfotos entstanden sind, die ich euch in den nächsten Beiträgen zeigen werde. Ich glaube meine „Turkey Vacay 2016“ - Reihe wird sich bis zum Sommer ziehen, da ich einfach so viel Stoff zum Bloggen haben und nächstes Jahr folgt dann der 14. Türkeiurlaub, also werden meine ganzen Türkeibeiträge nie enden.




I am back after a short break. Who follows me on Instagram, they saw, that I was in Turkey again. Generally, Turkey is and will be my favourite place for vacation and before the study I wanted to relax, so that my mother booked a short spontaneously trip for 8 days. I can tell you, that it was a great and restfull vacation, in which new outfit pictures and nature pictures were taken, which I will show you in the next blog posts. I think my „Turkey Vacay 2016“ - series will take until summer, because I simply have too much stuff to blog about and next year there will be my 14th Turkey vacay, that is why all my Turkey posts won't end.

Montag, 29. August 2016

Lace-Up Top


An dem Lace-Up Trend kommt man dieses Jahr nicht vorbei. Er lässt sich über all und in allen Variationen vorfinden und auch ich bin dem Trend verfallen. Bodysuits, Tops, Kleider oder Blusen, überall wurde der Trend abgewandt und in meinem Freundeskreis lässt sich das ein oder andere Teil auch im Schrank finden. Vor allem jetzt im Sommer finde ich den Trend klasse, da man im Sommer auch ein bisschen mehr Haut zeigen kann und durch die freien Stellen auch Luft an die Haut lässt. Doch es gibt auch Grenzen bei dem Trend, denn es ist auch nicht mehr wirklich schön einen Ausschnitt bis zum Bauchnabel durch die Stadt zu führen. Im Urlaub am Strand noch okay, aber in meiner gewohnten Umgebung würde ich es wohl lieber meiden so gesehen zu werden. Vielleicht liegt es an mir und dem fehlendem Selbstbewusstsein, doch für mich wäre ein zu großer Ausschnitt nichts und ich würde mich auch bei fremden Blicken unwohl fühlen. Doch was haltet Ihr eigentlich vom Trend? Würde es Euch was ausmachen in einem zu tief geschnittenem Oberteil herumzulaufen?
 
 The Lace-Up trend you cannot come around this year. It is everywhere and one can find it in the most variations. And also I have to admit that I am fell for it. Bodysuits, tops, dresses or blouses, on everything you can find the trend and also my friends have some lace up clothes in their closet. Now at summer time the trend is perfect, because I think one can show more skin and through cut outs it is feasible to let some air to the skin. But for me there are also some limits according this trend, than it is not really nice to wear a neckline to the belly button through the city. On holiday it might be okay, but at my used surroundings I would avoid to be seen with a to big neckline. Maybe it is my feel and my lack of self-confidence, but a to big neckline is not for me and I would feel uneasy by all the foreign glances. What do you think of this trend? Would you might to wear a top with a deep cut neckline?


Montag, 28. Dezember 2015

Blue meets Black and Gold

Hey,


Nun ist Weihnachten schon um und der Dezember neigt sich dem Ende zu. Schon jetzt plane ich mein Outfit für Silvester. Ich habe schon eine Idee für meinen Look im Kopf und hoffe sie umsetzen zu können. Ich werde versuchen die Farben Gold und Schwarz einzubinden, aber das Outfit werdet ihr ja bald sehen. Heute habe ich nicht viel gemacht außer einkaufen. Am Samstag habe ich den 18. Geburtstag von einem Freund gefeiert. Wir haben von 8 Uhr abends bis 8 Uhr morgens reingefeiert und ich war danach so müde, dass ich erstmal 11 Stunden geschlafen habe. Natürlich hat auch Alkohol damit was zu tun, aber da man nur einmal im Leben 18. Jahre alt wird, habe ich die Strapazen auf mich genommen und eine tolle Nacht gehabt. Sonst werde ich jetzt die nächsten Tage was für meine Abiturprüfung machen und entspannen. Natürlich werde ich noch ein paar Outfits shooten gehen.



 
Now Christmas is already around and December leans towards to the end. By now I plan my outfit for New Year's Eve. I already have an idea for my look in my head and I hope to it will work out. I will try to integrate the colours Gold and Black, but you will see the outfit soon. Today I have not made a lot, I only went to the supermarket. On Saturday I have celebrated the 18th birthday of a friend. We have celebrate from 8 o'clock in the evening to 8 o'clock in the morning and I was so tired after it that I have slept first 11 hours. Of course alcohol played a big role in it, but one only becomes 18 years old, so that I have taken the strain on myself and had a great night. Otherwise now I will learn for my final exam and relax the next days. Of course I will take some more outfit photos.



 

Dieses Outfit ist einer meiner Lieblingslooks, da ich Kleidung aus meinen Lieblingsläden trage und allgemein sehr Schwarz und Blau mag. Zu dem ist der Look mal was anderes und ich würde damit mich nicht in die Schule trauen, aber in die Stadt schon. Richtige Hingucker sind vor allem die Sonnenbrille und der Hut, aber natürlich auch der tolle Rucksack. Die Sonnenbrille und den Rucksack habe ich zu Weihnachten bekommen. Da ich die beiden Teile in einem Outfit kombinieren wollte, griff ich die Farben Blau (mit dem Pullover) und Schwarz (mit dem Mantel, Leggings, Schuhe, Hut) auf und heraus kam dieser coole Streetstyle. Momentan liebe ich einfach Oberteile mit V-Auschnitten, da sie bei meinem Körperbau am besten aussehen und wieso soll ich verstecken was ich habe? Die Schuhe sind sowieso meine Lieblingschuhe. Ich trage sie überall hin, wie zur Schule, Party, auf meinem Konzert trug ich sie auch, als ich meinen eigenen Song sang. Der Mantel ist mir zwar ein wenig zu groß, da er meiner Mutter gehört, jedoch liebe ich ihn genauso und zu der Leggings kann ich gar nichts besonderes sagen, da Leggings' gemütlich sind und immer zu allem passen.





 
 

This outfit is one of my favorite looks, because I carry clothes from my favorite stores and like in general very much black and blue. Moreover, the look is special and I would not  dare to wear this look at school, but for the town it is perfect. Real eye-cachers are the sunglasses and the hat, but of course also the great backpack. I have got the sunglasses and the backpack for Christmas. Because I wanted to combine both parts in an outfit, I took up the colours blue (with the sweater) and black (with the coat, leggings, shoes, hat) and this cool and casual streestyle came out. At the moment I simply love upper tops with V-neckline, because they look best on me and why I should hide what I have? The shoes are anyway my favorite shoes. I carry them everywhere there, like to the school, party, on my concert I also carried them when I sang my own song. Though the coat is a little big for me, because it belongs to my mother, however, I just love the coat and about the leggings I cannot say so much, because leggings' are comfortable and always fit to everything.



Outfit:
Mantel (coat) - H&M
Pullover (sweater) - H&M
 Leggings - Cotton On
Boots - Reno
Rucksack (backpack) - L.Credi
Sonnenbrille (sunglasses) - SIX
Hut (hat) -MS Mode
 
Kisses,
Katha