Posts mit dem Label Travel werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Travel werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, 21. Mai 2018

Travel Edition: What's In My Make-Up Bag | Beauty

Hey,


Heute habe ich mal einen anderen Post für euch, nämlich einen Beauty-Beitrag. Ich hatte schon länger mal vor die Kategorie Beauty in meinem Blog einzuarbeiten, um neben dem Travel und Fashion einen ausgewogenen Mix zu haben, doch irgendwie kam ich nie wirklich dazu bis jetzt. Motiviert wurde ich durch die zahlreichen Kommentare unter meinem letzten Outfitpost, wo mehreren von Euch mein Highlighter positiv aufgefallen war und mich auch einige danach gefragt haben und von meinen letzten zwei Reisen der zwei vergangenen Monate. Da ich sehr gerne mit Make-Up experimentiere und vor allem im Urlaub noch eine Schippe mehr drauflege, zeige ich Euch heute meine Kosmetiktasche, die mit mir in den Urlaub darf. Schon vorab möchte ich klarstellen, dass ich viele Artikel mitnehme und mich auch gerne im Urlaub schminke, was andere von Euch natürlich vielleicht anders handhaben, in dem sie ungeschminkt im Urlaub sind.

Samstag, 3. März 2018

Turkey: Retro Restaurant & Bar at G Marina Kemer | Travel

Hey,
Beim Durchstöbern meiner Urlaubsbilder habe ich diese schönen Fotos gefunden und wollte sie euch nicht vorenthalten. Wie man unschwer erkennen kann, handelt es sich hier um ein tolles Restaurant im American Retro Look. Als wir dieses schöne Plätzchen bei unserem Spaziergang am Hafen entdeckt haben, war mir direkt klar, dass ich hier ein paar Bilder machen muss und es mit euch teilen will. Im Urlaub liebe ich es tolle Cafés, Bars und Restaurants zu entdecken, denn obwohl man mit dem All Inklusive Angebot im Hotel eine reichliche Essens- und Getränkeauswahl hat, gibt es doch nichts schöneres als mal den Urlaubsort zu erkunden, sich unter Einheimische und Touristen zu schmuggeln und die Kultur des Landes bei traditionellen Getränken und Speisen kennenzulernen. Besonders kleine, gemütlich eingerichtete und außergewöhnliche Cafés haben es mir angetan, die einladend aussehen und wo man sich über mehrere Stunden entspannt unterhalten und die wunderbaren Urlaubstage ausklingen lassen kann.

Mittwoch, 28. Februar 2018

Dubai: Desert Tour | Travel

Hey,
Was wäre eine Dubaireise ohne einmal eine Tour in die Wüste unternommen zu haben? Die Vereinigten Arabischen Emirate sind fast komplett von Sandwüste bedeckt, so dass man der Wüste gar nicht entkommen kann. Beschäftigt man sich vor einem Dubaiurlaub über das Reiseland, ist die Wüstentour ganz weit oben in der Liste der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in dem bekannten Emirat. Die Wüste Dubais ist genauso bekannt wie der berühmte Burj Khalifa. Von vielen Reiseliebhabern und früheren Dubaiurlaubern wird man schon fast gezwungen diese Safari-Tour zu probieren und auch in vielen Social-Media Netzwerken locken die traumhaften Bilder von vielen Travelbloggern und Influencern in die Wüste. Man kann ganz klar sagen, dass das Geschäft mit den Wüstentouren boomt und auf den Straßen entdeckt man viele Jeeps, die Touristen in die weite Sandwüste fahren. Auch von unserem Hotel wurden stündlich mehrere Touristen von ihren Fahrern abgeholt und in die Wüste gebracht. So konnten wir – meine Oma, meine Mutter und ich - uns es auch nicht nehmen und mussten eine Tour in die wunderbare Wüste buchen. Doch so erfreulich wie es viele beschrieben haben, war es für uns nicht. Aber lest selbst!

Samstag, 24. Februar 2018

Turkey: Palm Leaves Printed Shorts with Glitter Espandrilles | Outfit

Hey,
Seid ihr auch schon urlaubsreif und das kalte und nasse Wetter einfach nur noch satt? Wie schön wäre es doch die Koffer mit nur leichten und luftigen Klamotten zu packen, zum nächsten Flughafen zu fahren und den ersten Flieger Richtung Sonne zu nehmen. Ein Wunschdenken schlecht hin. Viele von uns sind im Alltag gefangen. Sei es die Arbeit, die Schule, das Studium oder andere Tätigkeiten, die uns einfach das Reisen zurzeit nehmen. Oder bei anderen steht der heiß ersehnte Urlaub erst in ein paar Monaten an, weshalb man sich noch ein wenig mehr gedulden muss. Wir sind auch gerade dabei unseren Sommerurlaub zu planen, wobei die Wahl des Reisezieles nicht schwer bei uns ist, denn es wird zu 99% die Türkei werden, yay das 17. Mal dann für mich. Die 1% Möglichkeit könnte die Karibik sein mit Kuba, doch unser Herz schlägt einfach für die Türkei, da für uns nur die Erholung im Vordergrund steht. Wir möchten nichts erkunden, denn wir haben schon als Touristen alles gesehen und deshalb faulenzen wir am Strand und lassen uns kulinarisch durch das Ultra All Inklusive Angebot verwöhnen. Es geht auch schon in weniger als einem Monat für mich in die Türkei in ein neues und modernes Hotel mit einem privaten Pool, doch dazu werde ich euch noch separat was berichten.

Donnerstag, 24. August 2017

Turkey: Crochet Dress on Summer's Sunrise | Outfit

Hey,

Der Countdown läuft für mich – nur noch einige Tage bis zum heiß ersehnten Urlaub. Langsam werden die Koffer gepackt, letzte Einkäufe erledigt und Outfits zusammengestellt, die ich für euch gerne in einer paradiesischen Umgebung fotografieren möchte. Ich freue mich schon auf die Vormittage am Strand, die Mittage in der Stadt, die Nachmittage am Pool und die Abende an den Bars. Wie sehr habe ich auf die Reise hingefiebert, die Tage mit einer App runtergezählt und mich seit einigen Tagen auf Social Media Seiten über die schönsten Orte im Hotel und Umgebung informiert. Endlich dem wechselhaften Wetter in Deutschland vor allem Berlin zu entfliehen und an die heiße Mittelmeerküste zu fliegen, wo es über 30 Grad bis 40 Grad sind, wird bald real. Während andere schon an den schönsten Stränden der Welt ihren Sommerurlaub hatten, fängt meiner erst an. Die Verspätung kommt mir nur gelegen, denn ich habe ein langes Wintersemester vor mir, wofür ich all die gesammelte Energie brauchen werde.
 

Montag, 17. April 2017

Dubai: Beach Day in Dubai | Travel

Hey,


DE||Entspannt, mit Energie getankt, vollen Koffern und sonnengeküsster Haut melde ich mich hier zurück. Vor zwei Woche bin ich aus dem tristen und kalten Deutschland ins warme, moderne, pompöse und für mich ferne Dubai geflogen. Es war keineswegs ein über Monate geplanter Trip, sondern ein recht spontan entschiedener und über wenige Wochen hingefieberter Kurzurlaub. Für 6 Tage ging es in das Emirat Dubai, welches nie schläft, immer weiter wächst, sauber und modern ist. Für mich schien Dubai immer so fern und unantastbar zu sein, einfach ein totaller Gegensatz zu Berlin. Obwohl Berlin und Dubai von den Einwohnern her fast identisch sind, könnten sie doch nicht unterschiedlicher sein. Beeindruckt war ich besonders von der Architektur von den vielen Hochhäusern, von der Sauberkeit in den Verkehrsmitteln, von viel Verkehr und den teuren Kosmetikpreisen. 


Montag, 19. Dezember 2016

Turkey: Visit with me Side, the ancient Greek city | Travel

Hey,
DE||Heute geht es mit einem Beitrag zu meiner „Turkey Vacay 2016“-Reihe weiter. Wie ihr schon im Titel lesen konntet, nehme ich euch heute auf eine kleine Reise in die antike Stadt Side mit. Ich zeige euch in diesem Beitrag ein wenig die Ruinen, die Promenade, den Hafen und ein paar Cafés. Natürlich dürfen Outfitfotos hier nicht fehlen. Ich werde nicht alles hier in diesem Post zeigen oder erwähnen, da noch ein weiterer Beitrag aus dieser Reihe folgen wird, wo ich auf den Tag näher eingehen werde.

In dem Ort Side habe ich dieses Jahr zum 5. Mal Urlaub gemacht. Das erste mal in Side war ich in 2013 und dort wollten wir auch schon vieles von dem Ort kennenlernen und haben den Transportbus „Dolmus“ zur antiken Stadt genommen. Davon gibt es auch einen Post auf meinem Blog. 2013 wussten wir noch nicht, dass es dort außer den ganzen Ruinen noch was gibt. Es klingt jetzt vielleicht ein wenig merkwürdig, doch ihr könnt es euch so vorstellen: Mit dem Bus wird man auf einem großen Sammelparkplatz rausgelassen direkt vor einer Straße, die zu den Ruinen führen. Die Straße ist steil aufragend und entlang der Straße lassen sich schon die einzelnen Ruinen anschauen und einige sind sogar noch begehbar. So zum Beispiel sieht man die Säulenstraße, das große Theater, das Aquädukt und das Ruinenfeld am Stadttor. Diese Straße führt hoch bis zum Großen Tor und ab dort fängt dann die Stadt an mit ihren ganzen Boutiquen, Cafés, Restaurants, dem Hafen und auch dem Apollon-Tempel. Jedoch dachten wir vor drei Jahren, das nach dem Großen Tor nichts mehr folgt, sondern nur ein Museum was ausgeschildert ist und so haben wir den Ort auch wieder verlassen. Doch dieses Jahr haben wir uns auch durch das Große Tor getraut zu gehen und auf dieser „Entdeckung“ sind tolle Fotos entstanden, die ihr in diesem Post bewundern könnt.
 
EN||Today I have a post from my „Turkey Vacay 2016“-series for you. As you have read in my capation, I take you on a little journey to the ancient city of Side with me. I show you some ruins, the promenade, the port and some cafés. Of course my outfit pictures should not be missed. I won't show and tell you everything, because another post from this series will be uploaded, which will be tell you more about the day.

I was the 5th time in Side this year. The 1st time I went to Side was back in 2013 and there we wanted to see everything of the place, so that we have taken the bus „Dolmus“ to the ancient city. I also have uploaded a post of this on my blog some time ago. In the year 2013 we did not known, that there is much more about the place besides the ruins. I know it sounds a bit strange, but you can imagine it like that: The bus stops at a parking spot directly in front of a street, which leads to the ruins. The street is steeply rising and along the street one can look at the individual ruins and some of them are still accessible. For example you can see the Triumphal arch, the ancient theatre, the walls of the ancient theatre and the aqueduct. The street goes up to the Vespasian Gate and after the gate the city starts with its shops, cafés, restaurants, the port and also the Temple of Apollo. However we thought three years ago, that after the Vespasian Gate nothings follows and only a museum is there, which is signposted, that's why we leaved the place. But this year we distursted to go through the Vespasian Gate and on this „discovery“ great pictures were developed, which you can salute in this post.

Sonntag, 23. Oktober 2016

Turkey: Lace Look | Outfit

Hey,

DE|| Es folgt nun wieder ein Outfitpost zu meiner ''Turkey Vacay 2016'' – Reihe. Ich weiß gar nicht ob ich es schon erwähnt habe, aber es werden noch über 15 weitere Beiträge dazu kommen, sodass meine Urlaubsreihe noch lange nicht ihr Ende gefunden hat. Und noch besser, denn nächstes Jahr steht wieder der Urlaub an und ihr könnt schon denken in welches Land es wieder geht. Natürlich in die Türkei! Bis jetzt war ich 13-mal in der Türkei und vielleicht denken sich einige von euch, wieso ich nicht noch andere Länder besuche und ob ich nicht schon alles gesehen habe. Natürlich möchte ich noch viele weitere Länder besuchen und neue Kulturen kennenlernen, doch in der Türkei habe ich noch nicht alles gesehen und obwohl ich jedes Jahr im selben Ort bzw. im selben Hotel bin, findet man immer etwas neues. 
Ich liebe es jedes Jahr in Manavgat shoppen zu gehen und neue Cafes oder Läden zu entdecken. Vor allem das Mittelmeer zieht mich immer in die Türkei, da man sich keine Sorgen machen braucht und es keine Quallen wie in Bulgarien oder auf Mallorca gibt. Für mich ist der Strand und das Meer die wichtigsten Faktoren für einen Urlaub. Es sollte ein Sandstrand sein, der flachabfallend ins Meer verläuft und man die Möglichkeit hat sehr weit rausschwimmen zu können. Danach folgt das Hotel, welches für mich eine große Anlage mit mehreren Pools und Grünflächen haben sollte und natürlich das Essens- und Aktivitenangebot sollte meinen Erwartungen gerecht werden. Danach wird nach einem passenden Flug und Preis geschaut. Ja so verläuft eigentlich meine Suche für den Haupturlaub. Wenn dann noch im Jahr Zeit und Geld übrig bleibt, dann mache gerne noch einen Spontanurlaub, wo meine Ansprüche ganz klein sind. Ein Spontanurlaub kann für mich ein Städtetrip oder Strandurlaub mit der Familie oder Freunden sein und einfach zur Entspannung dienen. Wie sieht euer Urlaub so aus? Nach welchen Kriterien entscheidet ihr den Urlaub? Und wie oft verreist ihr im Jahr?


EN|| Again I have an outfit post for you from my ''Turkey Vacay 2016'' – series. I am not sure if I already mentioned it, but there will be another 15 posts, so that my vacation series won't end soon. And it comes better, because a new vacation will follow next summer and you know which country it will be. Of course Turkey! At this moment I visited Turkey 13 times and maybe some of you will think why I do not visit other countries and if I have not seen everything. Of course there are many more countries I would love to visit and to meet new cultures, but I have not seen everything in Turkey even though I stay at the same place every year. 
I love it to shop in Manavgat and discover new cafes ans shops. Especially the Mediterranean pulls me to Turkey, because one does not need to make concerns and there are no jellyfishs like in Bulgaria or in Majorca. For me the beach and the sea are most important factors for a vacation trip. It should be a sand beach, which is flattened and one has the opportunity to swim wide. After this follows the hotel, which should have a large park and many swimming pools and of course a food and an activity offer, that satisfy my expectations. Afterwards I look for the right flight and price. Yes now you got an insight into my search for my main holiday. If time and money are left over, then I do still a spontaneous holiday, where my claims are low. A spontaneous holiday can be for me a city trip or a beach vacation with family or friends, which is there for relaxation. How does your holiday look like? Which criteria do you have to decide for a vacation? And how many time do you go on vacation in a year?

Sonntag, 9. Oktober 2016

Turkey: Waterfall | Outfit

Hey,


Schon ist der Herbst angebrochen und ich freue mich darauf Pullover und Stiefel tragen zu können. Am Mittwoch hatte ich meinen ersten Tag an der Uni und es waren wirklich viele Eindrücke, die ich sammeln konnte. Der Tag war zwar lang und manchmal sehr unorganisiert, doch man konnte schon einen ersten Blick auf die Kommilitonen werfen. Natürlich findet man nicht am ersten Tag sofort Freunde oder kennt jeden, aber ich bin mir sicher, dass das noch kommen wird. Meinen Stundenplan habe ich auch schon erhalten und ich war ehrlich gesagt ein wenig verblüfft, dass er so leer ist. Ich habe eigentlich damit gerechnet jeden Tag 6 Stunden zu haben, aber es ist ganz anders als erwartet. Ich habe immer mittwochs und ab und zu auch freitags frei. Natürlich müssen irgendwo diese Stunden ausgeglichen werden, so dass ich Dienstag 10 Stunden habe und die anderen Wochentage liegen zwischen 2 und 6 Stunden, also ist alles machbar und ich freue mich schon auf die ganzen Dozenten, neue Freunde und interessante Module. In einer Woche werde ich euch dann berichten, wie meine erste Woche als Studentin war.


The fall is here and I am glad to wear my sweaters and boots again. On Wednesday I had my first day at university and I could collect many new impressions. The day was too long and at some points really unorganized, but I could have a first glance at my fellow students. Of course one does not make friends at the first day, but I am sure that all this will come soon. I got my timetable too and I was really perplexed, that it is very empty. I expected to have every day 6 hours of university, but it is not as I imagined. Every Wednesday and sometimes on Friday I have no university. Of course this hours must be somewhere balanced, so that I have 10 hours on Tuesday and on the other days of the week I have lessons between 2 and 6 hours, so everything is makeable and I excited to meet all teachers, make new friends and have interesting modules. In a week I will report to you about my first week as a student.

Mittwoch, 21. September 2016

Turkey: Turkish A La Carte Restaurant | Food

Hey,


Nach einer kurzen Pause bin ich wieder zurück. Wer mir auf Instagram folgt, der hat schon mitbekommen, dass ich wieder in der Türkei war. Allgemein ist und bleibt die Türkei mein liebstes Urlaubsziel und vor dem Studium, wollte ich mich nochmal entspannen, sodass meine Mutter einen kurzen Spontantrip für 8 Tage gebucht hat. Ich kann euch sagen, dass es ein toller und erholsamer Urlaub, bei dem auch wieder sehr viele Outfit- und Naturfotos entstanden sind, die ich euch in den nächsten Beiträgen zeigen werde. Ich glaube meine „Turkey Vacay 2016“ - Reihe wird sich bis zum Sommer ziehen, da ich einfach so viel Stoff zum Bloggen haben und nächstes Jahr folgt dann der 14. Türkeiurlaub, also werden meine ganzen Türkeibeiträge nie enden.




I am back after a short break. Who follows me on Instagram, they saw, that I was in Turkey again. Generally, Turkey is and will be my favourite place for vacation and before the study I wanted to relax, so that my mother booked a short spontaneously trip for 8 days. I can tell you, that it was a great and restfull vacation, in which new outfit pictures and nature pictures were taken, which I will show you in the next blog posts. I think my „Turkey Vacay 2016“ - series will take until summer, because I simply have too much stuff to blog about and next year there will be my 14th Turkey vacay, that is why all my Turkey posts won't end.

Donnerstag, 31. März 2016

Turkey: Black Maxi Dress | Outfit

Hey,


Bald sind auch die Ferien wieder um und eigentlich hatte ich mir vorgenommen viel für meine Abiturklausur in Mathematik zu lernen. Wer jedoch mich kennt, der sollte wissen, dass ich gerrne Sachen aufschiebe. Nicht da ich etwa zu faul zum Lernen bin, mir fehlt nur die Motivation dafür. Doch da ich in genau 2 Wochen meine Abiturprüfung haben werde, werde ich auch jetzt anfangen zu lernen. Zudem bin ich gerade auch noch auf der Suche nach einem Kleid für den Abiball. Ich hätte nie gedacht, dass sich die Suche als so anstrengend erweisen würde. Natürlich gibt es Läden wie P&C etc. wo es schöne Kleider gibt, jedoch weiß ich aus den letzten Jahren, dass mehrere Schulerinnen und auch Mütter mit dem selben Kleid erscheinen werden und dies möchte ich verhindern. Auch habe ich eine konkrete Vorstellung, wie mein Kleid auszusehen hat und so eins habe ich auch schon in ein paar Läden entdeckt, doch dann spielt auch noch das Budget eine wichtige Rolle. Mein Budget ist gerade nicht klein, doch ich stelle mir immer die Fragen: Werde ich das Kleid noch einmal anziehen? Ist es wirklich soviel Geld wert? Kann ich nicht etwas besseres für das Geld finden? Hätte ich nicht das Geld für was anderes ausgeben können? Und solche Fragen erschweren mir natürlich die Entscheidung zusätzlich. Nun gut, ich habe noch 3 Monate Zeit um das perfekte Kleid zu finden, welches sowohl meinen Vorstellungen entspricht, aber auch keine Fragen aufwirft.





The holidays do also end sonn and, actually, I had decided to learn a lot for my A-Level exam in mathematics. Who knows me, they should know that I like it to push back things. Not that I am possibly too decayed to learn, there is only only a lack of motivation. However, I will have my A-Level exam in exactly 2 weeks, now I also will start to learn for it. Besides, I am just still searching for a dress for my school-leaning prom. I would never have thought that the search would turn out so strenuous. Of course there are stores like P&C etc. where one can find wonderful dresses, however, I know from the last years that several girls and also mothers will appear with the same dress and I would like to prevent this. Also I have a concrete image of my dress and I have already discovered one in a few stores, however, then the budget still plays an important role. My budget is not really small, however, I put always the questions to myself: Will I draw the dress once again? Is it really worth to pay so much money? Can I not find a better dress for the money? Could I not have spent the money on something else? And such these questions complicate the decision to me of course. Well, I have another 3-month time to find the perfect dress, which corresponds to my images, but also raises no questions.



Zum Outfit:
Da ich euch schon ein Little BlackDress im Rahmen meiner ''Turkey Diary'' – Reihe vorgestellt hatte, kommt jetzt das passende Gegenteil nämlich ein schwarzes Maxikleid. Auch dieses Kleid habe ich zum Abendessen getragen. Allgemein liebe ich es mich im Urlaub zum Abendessen aufzustylen und ich gehöre zu den Menschen, die für jedes Frühstück, Mittagessen und Abendessen verschiedene Kleidung tragen. Deshalb könnt ihr euch sicherlich vorstellen, wie voll mein Koffer jedes Mal ist. Eigentlich ist das Kleid gar nicht so besonders, weder vom Schnitt her oder des Materials. Doch was mir an dem Kleid sehr gefällt ist der eine Schlitz an der Seite, dass es tailliert ist und sich angenehm trägt. Zu dem Kleid braucht man eigentlich nicht mehr viel sagen. Dazu habe ich dann einfache Sandalen kombiniert und ein paar Armbänder, sowie Ringe als Accessoires gewählt.






To the outfit:
Because I had already introduced a Little Black Dress within the scope of my "Turkey Diary" – series to you, now I will show you the suitable opposite Black Maxi Dress. I have also carried this dress to the dinner. In general on vacations, I love it to style myself for dinner and I belong to the people who carry different clothes for every breakfast, lunch and dinner. Therefore, you can imagine absolutely how full my suitcase is every time. The dress at all is simple, neither from the cut or the material. However, what I like very much is the one slit at the side, that it is waisted and carries pleasantly. To the dress one does not need to say a lot. Then in addition I have combined easy sandals and have chosen a few bracelets, as well as rings as accessories.



 
Outfit:
Maxikleid (maxi dress) – Only
Sandalen (sandals) – Gabor
Ring - H&M

Kisses,
Katha