Posts mit dem Label Gabor werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Gabor werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 28. September 2016

Abiball und was jetzt? Herz oder lieber Kopf?

Hey,

In einer Woche bin ich Studentin und ich kann es selbst noch gar nicht glauben. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt für mich mit mehr Lernen und neuen Freunden und einer neuen Umgebung und Atmosphäre. Mein Studentenausweis ist auch schon angekommen und ihn in der Hand zu halten ist schon ein besonderes Gefühl. Ich habe für diesen einen Moment so lange und so viel gelernt, gelacht, geweint, mich über Lehrer und Noten geärgert oder auch gefreut und nun ist es Realität. Für mich war schon in der Grundschule klar, dass ich studieren werde, da nicht nur jeder aus meiner Familie die Universität besucht hat, auch war es immer mein Wunsch Tierärztin zu werden. Doch wie viele junge Mädchen wollten nicht Tierärztin werden? Ich kenne fast keinen. Während der Jahre hat sich mein Berufswunsch verändert, was auch normal ist und es kamen die absurdisten Berufswünsche in den Kopf von Schauspielerin über Polizistin bis hin zur Modedesignerin. Und auch jetzt nach dem Abitur wollte ich mehreres studieren, so dass auch meine Bewerbungen an den Unis bzw. Hochschulen in die verschiedensten Richtungen gingen.

Donnerstag, 31. März 2016

Black Maxi Dress | Turkey Diary

Hey,


Bald sind auch die Ferien wieder um und eigentlich hatte ich mir vorgenommen viel für meine Abiturklausur in Mathematik zu lernen. Wer jedoch mich kennt, der sollte wissen, dass ich gerrne Sachen aufschiebe. Nicht da ich etwa zu faul zum Lernen bin, mir fehlt nur die Motivation dafür. Doch da ich in genau 2 Wochen meine Abiturprüfung haben werde, werde ich auch jetzt anfangen zu lernen. Zudem bin ich gerade auch noch auf der Suche nach einem Kleid für den Abiball. Ich hätte nie gedacht, dass sich die Suche als so anstrengend erweisen würde. Natürlich gibt es Läden wie P&C etc. wo es schöne Kleider gibt, jedoch weiß ich aus den letzten Jahren, dass mehrere Schulerinnen und auch Mütter mit dem selben Kleid erscheinen werden und dies möchte ich verhindern. Auch habe ich eine konkrete Vorstellung, wie mein Kleid auszusehen hat und so eins habe ich auch schon in ein paar Läden entdeckt, doch dann spielt auch noch das Budget eine wichtige Rolle. Mein Budget ist gerade nicht klein, doch ich stelle mir immer die Fragen: Werde ich das Kleid noch einmal anziehen? Ist es wirklich soviel Geld wert? Kann ich nicht etwas besseres für das Geld finden? Hätte ich nicht das Geld für was anderes ausgeben können? Und solche Fragen erschweren mir natürlich die Entscheidung zusätzlich. Nun gut, ich habe noch 3 Monate Zeit um das perfekte Kleid zu finden, welches sowohl meinen Vorstellungen entspricht, aber auch keine Fragen aufwirft.





The holidays do also end sonn and, actually, I had decided to learn a lot for my A-Level exam in mathematics. Who knows me, they should know that I like it to push back things. Not that I am possibly too decayed to learn, there is only only a lack of motivation. However, I will have my A-Level exam in exactly 2 weeks, now I also will start to learn for it. Besides, I am just still searching for a dress for my school-leaning prom. I would never have thought that the search would turn out so strenuous. Of course there are stores like P&C etc. where one can find wonderful dresses, however, I know from the last years that several girls and also mothers will appear with the same dress and I would like to prevent this. Also I have a concrete image of my dress and I have already discovered one in a few stores, however, then the budget still plays an important role. My budget is not really small, however, I put always the questions to myself: Will I draw the dress once again? Is it really worth to pay so much money? Can I not find a better dress for the money? Could I not have spent the money on something else? And such these questions complicate the decision to me of course. Well, I have another 3-month time to find the perfect dress, which corresponds to my images, but also raises no questions.



Zum Outfit:
Da ich euch schon ein Little BlackDress im Rahmen meiner ''Turkey Diary'' – Reihe vorgestellt hatte, kommt jetzt das passende Gegenteil nämlich ein schwarzes Maxikleid. Auch dieses Kleid habe ich zum Abendessen getragen. Allgemein liebe ich es mich im Urlaub zum Abendessen aufzustylen und ich gehöre zu den Menschen, die für jedes Frühstück, Mittagessen und Abendessen verschiedene Kleidung tragen. Deshalb könnt ihr euch sicherlich vorstellen, wie voll mein Koffer jedes Mal ist. Eigentlich ist das Kleid gar nicht so besonders, weder vom Schnitt her oder des Materials. Doch was mir an dem Kleid sehr gefällt ist der eine Schlitz an der Seite, dass es tailliert ist und sich angenehm trägt. Zu dem Kleid braucht man eigentlich nicht mehr viel sagen. Dazu habe ich dann einfache Sandalen kombiniert und ein paar Armbänder, sowie Ringe als Accessoires gewählt.






To the outfit:
Because I had already introduced a Little Black Dress within the scope of my "Turkey Diary" – series to you, now I will show you the suitable opposite Black Maxi Dress. I have also carried this dress to the dinner. In general on vacations, I love it to style myself for dinner and I belong to the people who carry different clothes for every breakfast, lunch and dinner. Therefore, you can imagine absolutely how full my suitcase is every time. The dress at all is simple, neither from the cut or the material. However, what I like very much is the one slit at the side, that it is waisted and carries pleasantly. To the dress one does not need to say a lot. Then in addition I have combined easy sandals and have chosen a few bracelets, as well as rings as accessories.



 
Outfit:
Maxikleid (maxi dress) – Only
Sandalen (sandals) – Gabor
Ring - H&M

Kisses,
Katha

 


Samstag, 2. Januar 2016

New Year's Eve: Hello 2016

It's 2016,


Ich kann gar nicht glauben, dass 2015 schon wieder vorbei ist. Ich habe dieses Jahr viel erlebt, aber auch einige Schicksalsschläge einstecken müssen. Aber ich werde noch ein Post dazu verfassen und euch einen kleinen Rückblick bieten. Nun ja, ich hoffe ihr habt alle den Jahreswechsel gut überstanden und freut euch auf 2016 genau so wie ich. Ich habe wie jedes Jahr Silvester mit meiner Mutter zu Hause verbracht. Um die Zeit rumzuschlagen, haben wir selbstgemachte Pizza gegessen und viel Kaffee mit Kuchen getrunken. Um Mitternacht haben wir dann unseren Sekt aufgemacht und sind vor das Haus gegangen, um uns das Feuerwerk anzuschauen. Zu meinem Bedauern war dieses Jahr das Feuerwerk nicht so toll wie die letzten Jahre. Auch sind diesmal nicht alle Nachbarn rausgekommen um anzustoßen. Nichtsdestotrotz haben wir den Moment genossen und uns schon Ziele für das neue Jahr gesetzt. Meine Ziele heißen:
  
  • Das Abitur bestehen 
  • Einen Universitätsplatz bekommen
  • Spaß und Freude haben
  • Jeden Tag genießen
  • Neue Reiseplätze entdecken 
  • Meinen Blog verbessern  


 


I cannot believe at 2015 is already over. I have experienced this year a lot, but I also must pocket some strokes of fate. But I will write one more post in addition and offer you a small review. Well, I hope you have well got over the turn of the year and are glad about 2016 as I am. I have spent like every year New Year's Eve with my mother at home. To fight the time, we have eaten home-made pizza and have drunk a lot of coffee with cake. Then at midnight we have opened our champagne and have gone outside the house to watch the fireworks. To my regret this year the fireworks was not so great as the last years. This time also not all neighbours have come out to stumble. Nevertheless, we have enjoyed the moment and already told aims for the new year. My aims are called:

  • To pass A Level
  • To get a university place
  • To have fun and enjoy
  • To enjoy every day
  • To discover new travel places
  • To improve my blog





Zum Silvester gehört für mich Glitzer, Pailletten, Gold und Silber dazu. Dieses Jahr habe ich mich entschieden einwenig auffälliger gekleidet zu sein, da ich letztes Jahr sehr gemütlich gekleidet war. So habe ich mich für eine sehr schöne Paillettenshorts entschieden und dazu ein sehr schönes Oberteil kombiniert. Dazu habe ich einfach meine geliebte Tasche getragen und ein Lederjäckchen. Da ich sehr krank war und keine wirkliche Lust auf hohe Schuhe hatte, habe ich einfach gemütliche und warme Boots angezogen.



Glitter, sequins, gold and silver belongs for me to New Year's Eve. This year I have decided to be dressed a little more conspicuously, because I was dressed very comfortably the last year. Thus I have decided on a very nice sequin shorts and in addition have combined a very nice upper top. Moreover, I have simply carried my beloved bag and a little leather jacket. Because I was very ill and had no real desire for high shoes, I have drawn simply comfortable and warm boots.



 Outfit:
Top - H&M
Jacke (jacket) - Vero Moda
Shorts - Fashion Union (TK Maxx)
Tasche (bag) - Gabor
Boots - C&A

(PS: You can find my last NYE post here) 


Kisses,
Katha

Freitag, 25. Dezember 2015

Every year again: It's Christmas Time

Merry Christmas and Happy Holidays,

Das Essen steht auf dem Tisch, die Geschenke sind verpackt und liegen unter dem festlich geschmückten Weihnachtsbaum und die Lichterkette erstrahlt und erleuchtet den Raum. Der Raum wird mit dem Duft von gebratenem Hühnchen und leckeren Donuts durchflutet. Ja, es ist schon wieder Weihnachten und es kommt mir wie gestern vor, als ich meinen letzten Weihnachtspost veröffentlicht habe. Für mich ist die Weihnachtszeit eine der besten Zeiten im Jahr, da man so viel Essen kann wie man möchte und das Essen von meiner Mutter einfach so lecker ist. Zudem kommen meine Großeltern vorbei um mit uns zu feiern. Denn Weihnachten ist die Zeit, wo die Familie zusammenfindet und schöne Stunden unter dem Weihnachtsbaum verbringt. Für mich sind die Geschenke nie wichtig, da sie vergänglich sind und sowieso früher oder später irgendwo in einer Ecke landen. Natürlich freue mich über die Geschenke, aber das schönste Geschenk ist für mich die Zeit mit meiner Familie zu verbringen und die Gesundheit. Deswegen habe ich mir diesmal gar nichts zu Weihnachten gewünscht, trotzdem habe ich was bekommen. Da es kleine Geschenke sind, habe ich jetzt keine Fotos davon gemacht, sondern nenne sie euch kurz: Von meiner Mutter habe ich einen Jumpsuit (den ich auch getragen habe) und einen Rucksack (seht ihr im nächsten Post) geschenkt bekommen. Von meinen Großeltern habe ich einen BH aus der Sylvie Collection von Hunkemöller bekommen und viel Schokolade und Geld. Und von meiner besten Freundin habe eine Sonnenbrille (seht ihr auch im nächsten Post), einen p2-Nagellack, einen Catrice-Lippenstift und Schokolade geschenkt bekommen. 




Food stands on the table, the presents are packed and lie under the festively decorated Christmas tree and the candle-lighted rally shines and illuminates the room. The room is flowed through with the smell by roasted chicken and tasty donuts. Yes, it is Christmas again and it seems to me like yesterday when I have published my last Christmas post. For me the yule tide is one of the best times in the year, because one is able to eat so much food like one would want and the food of my mother is simply so tasty. Besides, my grandparents visit us to celebrate with us. Since Christmas is the time where the family meets and spends nice hours under the Christmas tree. For me the presents are never important, because they are transient and land anyway sooner or later somewhere in a corner. Of course the presents pleases me, but the nicest present for me is to spent the time with my family and the health. That's why, I have wished nothing at all Christmas this time, nevertheless, I have got something. Because these are small presents, I have not made some photos, but I will tell you short about them: From my mother I have got as a gift a jumpsuit (which I have also carried) and a backpack (you will see in the next post). From my grandparents I have got a bra from the Sylvie Collection of Hunkemöller and a lot of chocolate and money. And from my best friend I have got sunglasses (you will also see in the next post), a p2 nail varnish, a Catrice lipstick and chocolate.



My Outfit:


Eigentlich muss ich mich gar nicht hübsch machen, sondern kann auch mit bequemen Klamotten am Esstisch sitzen, jedoch finde ich, dass das Styling zum Weihnachtsfest dazugehört. Da ich letztes Jahr glatte Haare hatte, habe ich mich dazu entscheiden dieses Jahr schöne Locken zu machen. Und vielleicht denkt ihr jetzt, dass ich die Locken mit einem Lockenstab hinbekommen habe. Aber nein, sie sind das Produkt aus Klopapier. Ja, ich habe mir Klopapier ins Haar über die Nacht gewickelt. Und ich bin einfach vom Ergebnis begeistert. Wie ich schon beschrieben habe, habe ich den Jumpsuit angezogen und dazu passende High Heels kombiniert. Da ich mich nicht entscheiden konnte, welchen Schmuck ich tragen soll, habe ich eine Kette aus Gold und Silber angezogen und dazu eine goldene Tasche kombiniert.




Actually, I don't have a need to dress up myself, but I am able to wear comfy clothes at all and sit with them at the dining table, however, I think that the styling belongs to the yule tide. Because I had straight hair the last year, in addition I have myself decide to make nice locks this year. And now maybe you think that I have done the locks with a lock stick. But no, they are the product from loo paper. Yes, I have wrapped the hair into loo paper about the night. And I am simply inspired by the result. As I have already described, I have drawn the Jumpsuit and in addition have combined suitable High Heels. Because I could not decide which jewellery I should carry, I have drawn a chain of gold and silver and in addition have combined a golden pocket.





Outfit Details:
Jumsuit - H&M
High Heels - Reno
Tasche (Bag) - Gabor
Kette (Necklace) - SIX


 (You can find my last Christmas post here)
Kisses,
Katha