Dienstag, 25. August 2015

Parrot | Bulgaria Diary

Hey,


Nun kommt mein 2. Teil der „Bulgaria Diary“ - Reihe. Diesmal melde ich mich nur nach einer kurzen Zeit wieder bei euch. Ich möchte diese Reihe so schnell wie möglich mit euch teilen und nicht noch im Winter Sommeroutfits mit euch zeigen. Somit möchte ich diese Reihe bis Ende Oktober beendet haben, denn danach startet meine „Turkey Diary“ - Reihe. Im 2. Teil möchte ich euch diesmal die schöne Strandpromenade zeigen. Sie war fast 2 Kilometer lang und führte vom Sonnenstrand bis hin zur Altstadt von Nessebar. Wie ihr euch vielleicht denken könnt, lud die Promenade vor allem Abends zu schönen Spaziergängen ein. Und da sowieso in unserem Hotel keine wirkliche Abendanimation stattfand, sind wir abends immer an der Strandpromenade spazieren gegangen oder haben die Einkaufsstraßen von Nessebar besichtigt. Es ist einfach traumhaft abends am Meer zu sein und zuzuschauen wie die Sonne untergeht und die Nacht einbricht. Das Wellenrauschen und die Möwen vermisse ich besonders sehr. Auch die kleinen Imbisse an der Strandpromenade fehlen mir sehr. Diese Fotos sind am 15. August entstanden. An dem Tag fand ein Fest in Nessebar statt. Es gab viel Musik und die Altstadt war sehr schön dekoriert. Leider konnten wir nicht jeden Musikakt uns anschauen und zuhören, da sie oft zur gleichen Zeit an verschiedenen Orten stattfanden. Somit haben wir uns nur für eine Opervorstellung im antiken Amphitheater entschieden die über eine Stunde ging. Es war echt sehenswert und dazu noch toll professionelle Opernsänger singen zu hören, ohne dafür Geld ausgeben zu müssen.






Now there comes my 2nd part of my "Bulgaria Diary" - series. This time I contact you only after a short time again. I would like to divide this series as fast as possible with you and don't show summer outfits with you still in winter. Therefore I would like to have finished this series till the end of October, because then my "Turkey Diary" - series starts. This time in the 2nd part I would like to show you the nice seafront. She was nearly 2 kilometres long and led from the Sunny Beach up to the Old Town of Nessebar. As you can maybe imagine, the promenade has invited to nice walks every evening. And because anyway at our hotel no real evening animation took place, in the evening we have always gone for a walk at the seafront or have visited the shopping streets of Nessebar. It is simply fantastically to be by the sea in the evening and to watch like the sun goes down and the night breaks in. I miss especially the wave rushing and the gulls very much. Also I miss the small snacks at the seafront very much. These photos have been taken on the 15th of August. On the day a party took place in Nessebar. There was a lot of music and the Old Town was decorated very nicely. Unfortunately, we could not listen to all music acts, because they often took place at the same time at different places. Therefore we have decided only for an opera act in the antique amphitheatre. It was really worth seeing and to hear singing professional opera singers in addition without having to spend money on it.






Kommen wir nun zu meinem Outfit. Dieses Outfit ist mein Lieblingsoutfit aus dem Urlaub, da es 1. sehr sommerlich ist und einfach gute Laune verbreitet und 2. sehr gut auf Fotos aussieht. Da es an dem Tag ein langer Spaziergang war, habe ich mich für einen bequemen Jumpsuit mit Papagei-Print entschieden. Ich liebe einfach diesen Jumpsuit. Er ist so locker und luftig und somit perfekt für den Sommer. Dazu habe ich dann meine neuen Adidas Schuhe kombiniert. Ich war schon lange auf der Suche nach Sneakers in nur einer Farbe. Besonders wollte ich die Adidas „Superstar“ - Schuhe in rot, pink oder weiss haben. Da leider meine Größe überall ausverkauft war, bin ich nie dazu gekommen wir die Schuhe zu kaufen, bis ich kurz vor meinem Urlaub diese adidas Schuhe in rot entdeckte und sie sofort mitnehmen musste. Und das witzigste ist, dass die Schuhe auf Fotos oft eine andere Farbe haben als in echt. Auf vielen Fotos sehen meine Schuhe pink oder orange aus. Nur selten kommt die rote Farbe auf Fotos rüber.




Let's come now to my outfit. This outfit is my favorite outfit from the vacation, because 1st it is very summery and spreads simply good mood and 2nd looks very well on photos. Because it was a long walk on this day, I have decided on a comfortable jumpsuit with Parrot-Print. I simply love this jumpsuit. It is so loose and aerial and therefore perfectly for the summer. Then in addition I have combined my new Adidas shoes. I have searched for a pair of sneakers in only one colour for a long time. Particularly I wanted to have the Adidas "superstar" - shoes in red, pink or white. Because, unfortunately, my size was sold out everywhere, I never could bought the shoes, until I had discovered these Adidas shoes in red and had to take them immediately before my vacation. And the most witty one is that the shoes often have another colours on photos than in reality. On many photos my shoes look pink or orange. Only seldom the red colour comes across on photos.








 Outfit:
Jumpsuit - qed london (TK Maxx)
Shoes - Adidas
Bracelet - Mango


  
If you haven't read the 1. part of my Bulgaria Diary yet, you can find it here

Kisses,
Katha   

Donnerstag, 20. August 2015

Coconut | Bulgaria Diary

Hey,


Ich melde mich braungebrannt aus meinem Bulgarienurlaub wieder bei euch. Es war ein echt erholsamer Urlaub mit sehr vielen schönen und aufregenden Momenten. Ich habe viele schöne Orte entdecken können und auch eine neue Kultur für mich kennengelernt. Vor allem die Strandpromenade mit einem Freizeitpark hat es mir sehr angetan. Auch die Altstadt von Nessebar, die sich auf einer Halbinsel befindet, ist sehr schön und sehenswert. Die kleinen Läden, die sich dort an jeder Ecke befinden, laden einen zum Shoppen und Verweilen ein. Und auch der Hafen mit seinen kleinen Fischerbooten, sowie die Ruinen sind malerisch und toll. Ein eigener Beitrag zu Nessebar mit Bilder wird noch kommen! Für mich war es ein wunderschöner Strandurlaub und auch Kultururlaub gewesen. Ich hätte nie gedacht, dass mir Bulgarien so sehr gefallen wird, da man schon einige Vorurteile von Menschen gehört hat und sich somit auch eigene bilden konnte. Vorurteile wie „es gibt viele Romas und Sintis dort, die von Touristen die Taschen und Sachen am Strand klauen“ und „es ist nur ein Land für einen Partyurlaub“ habe ich schon öfters gehört. Ich kann sage, dass diese Vorurteile bei meinem Urlaub nicht aufgetreten sind, da 1. unser Hotel am anderen Ende des Sonnenstrandes lag und somit weit weg von dem Zentrum mit all seinen Clubs und 2. bin ich nur einmal auf eine Roma-Familie gestoßen, die an betteln war. Ich glaube man sollte sich vorher im Internet informieren, wo sich die Partymeile befindet und selbst entscheiden, ob es ein Partyurlaub oder eher ein Badeurlaub sein soll. Im Ort wo wir lebten gab es keinen einzigen Club und daher eher viele Familien mit Kindern oder auch ältere Ehepaare. Außerdem sollte man eher eine Umhängetasche zum Spazieren nehmen, damit man sie vor sich herum tragen kann und somit sicher gehen kann, dass sie nicht gestohlen wird. Denn somit kann man sicher gehen, dass es ein entspannter Urlaub ohne Komplikationen wird.



 I contact you suntanned from my Bulgaria vacation. It was a really restful vacation with a lot of nice and thrilling moments. I could discover many nice places and also had got to know a new culture for myself. Above all the seafront with a leisure park has done it to me very much. Also the Old Town of Nessebar which is on a peninsula is very nice and worth seeing. The small stores which are there on every corner invite one to the shopping and staying. And also the harbour with his small fishing boats, as well as the ruins is picturesque and great. Own post to Nessebar with pictures will still come! For me it had been a wonderful beach vacation and also cultural vacation. I would never have thought that I will like Bulgaria so much, because one has already heard some prejudices of people and could form therefore also own. Prejudices like „there are a lot of Roma and Sintis there which pinch the pockets and things from tourists at the beach“ and „it is only one country for a party vacation“ I have already belonged on occasion. I am able to say that these prejudices have not appeared on my vacation, because 1st our hotel lay at the other end of the Sunny Beach and therefore far from the centre with all his clubs and 2nd I have bumped only once into a Roma's family, they in beg was. I believe one should find out before on the Internet where the party mile is and decide whether it should be a party vacation or rather a holiday at the seaside. In the place where we lived there was no club and, hence, rather many families with children or also older married couples. Moreover, one should take rather a cape pocket for walking, so that one can carry them before himself and can make sure therefore that it won't be stolen. Since therefore one can make sure that it becomes a relaxed vacation without complications.




 Kommen wir jetzt zu meinem Outfit. Dieses Outfit habe ich zum Abendessen getragen und außerdem auch zum Spaziergang ins alte Nessebar. Ich habe eine einfache, schwarze, gehäkelte Shorts von Pimkie getragen. Dazu habe ich ein sehr farbenfrohes Top mit einem Kokosnuss-Motiv von Eight2Nine getragen. Einfache und bequeme Sandalen mit Gold-Elementen haben das Outfit komplett gemacht. Dieses Outfit war sehr bequem, dennoch durch das sommerliche Top ein echter Hingucker. Außerdem kommt das Top sehr gut auf Fotos zur Geltung.






 Let's come to my outfit now. I have carried this outfit to the dinner and, moreover, also to the walk to the old Nessebar. I have carried an easy, black, crocheted shorts from Pimkie. In addition I have carried a very colorful top with a coconut motive of Eight2Nine. Easy and comfortable sandals with golden elements have made the outfit complete. This outfit was very comfortable, still by the summery top a real eye-cacher. Moreover, the top has a very well effect on photos.





 Outfit:
Top - Eight2Nine (Olymp&Hades/Kult/Steinbruch)
Shorts - Pimkie
Sandals - Tamaris
Bracelets - Karstadt & H&M
Camera bag - Hama


   
Kisses,
Katha
(ps: For more photos of my vacation in Bulgaria you can visit my blog's IG here)
 

Dienstag, 4. August 2015

The gold EYE-CACHER

Hello,

ich möchte euch allen erstmal danke sagen. Der letzte Beitrag ist sowas von gut bei euch angekommen. Ich habe so nette Kommentare erhalten und auch einige neue Leser dazugewonnen. Ich war echt sprachlos, denn der Beitrag gehört nun zu den 2. beliebtesten Beitrag auf meinem Blog und dies nur in 2 Wochen. Einfach nur WOW und dieser „Erfolg“ ist für mich ein Ansporn mehr zu schreiben. Und dieses mehr schreiben möchte ich ganz schnell umsetzten, sodass ich eine neue Reihe starte! Diese Reihe habe ich auch schon auf Instagram angekündigt. Generell bin ich gerade sehr aktiv auf dem Instagram-Account dieses Bloges (Link). Wenn ihr mal Lust habt, könnt ihr dort vorbeischauen. Nun ja, zurück zu der Reihe: Es handelt sich hierbei um die „Bulgarian Diary“ - Reihe. Für mich geht es bald an den schönen Sonnenstrand in Bulgarien für eine Woche. Eigentlich war dieser Urlaub nicht geplant, da es für mich in Oktober für 2 Wochen in die Türkei geht und wir dafür schon fleißig sparen. Doch da ein Sommer ohne Urlaub am Meer nicht wirklich schön ist, haben wir uns dazuentschieden eine ganz günstige Reise nach Bulgarien zu buchen, um sich einfach mal zu entspannen, Sonne zu tanken und zu shoppen. Es ist das erste Mal für mich, dass ich nach Bulgarien fliege und natürlich möchte ich auch was vom Land sehen. Ich habe schon vor Nessebar, die 3. älteste Stadt Europas, zu besuchen, da es nur 10 Minuten von meinem Hotel entfernt ist. Vielleicht habt ihr ein paar Empfehlungen für mich, was ich unbedingt in Bulgarien sehen muss. 

 
first I would like to say thank you to all of you. So many of you liked my last post. I have received so nice comments and also won some new readers. I was really dumbfounded, because now the post belongs to the 2nd most popular post on my blog and this only in 2 weeks. Just WOW and with this "success" I got more energy to write more. And this to write more I want to realize fast, so that I will begin a new series! I have already announced this series on Instagram. In general I am just very active on the Instagram account of this blog (link). You can feel free to visit me on IG. Well, back to the series: I will call it the "Bulgarian Diary" - series. Soon, I will go to the Sunny Beach in Bulgaria for one week. Actually, this vacation was not planned, because it goes for me in October for 2 weeks to Turkey and we save for it quite diligently. However, there a summer without vacation by the sea is not really nice, we had to book ourselves a favorable trip to Bulgaria to relax, to fill up with the sun and to shop. It is the first time for me that I fly to Bulgaria and of course I would also like to discover the country. I already want to visit Nesebar, the 3rd oldest town of Europe, because it is removed only 10 minutes from my hotel. Maybe you have a few recommendations for me what I must absolutely see in Bulgaria.

 





Jetzt werde ich euch was über das Outfit berichten, um welches es ja in diesem Beitrag eigentlich geht. Wie in einen meiner letzten Beitrag erwähnt, hatte ich dieses Outfit in der Schule an. An dem Tag war es extrem heiß, schon 27 Grad um 10 Uhr. Deshalb habe ich mich für meine Jeansshorts im Destroyed-Look entschieden. Diese Shorts sind High Waisted, was ich gerade total mag. Dazu habe ich dann ein langes Strickoberteil, manche sagen es ist ein kurzes Strickkleid, kombiniert. Erst letztens habe ich gesehen, dass solche Kleider/Oberteile mit Einschnitten an den Seiten im Trend sind und ich bin überglücklich, dass ich mir dieses Oberteil gekauft habe. Eigentlich habe ich es an der Kasse wieder zurückgeben lassen, doch die Verkäufern hat so lange damit in der Hand dann gespielt, dass ich es doch genommen habe. Da ich eigentlich an dem Tag Sportunterricht gehabt hätte, habe ich unter das Oberteil mein Sport-BH angezogen. Eigentlich hätte ich mich nie getraut, so in die Schule zu gehen, doch da es sehr heiß war und ich auch eine High Waisted Shorts an hatte, hat es mir nichts ausgemacht. Dazu habe ich dann einfache Sandalen und eine Sonnenbrille in blau kombeniert. Als Hingucker habe ich mir ein Flash Tattoo in Gold auf meinen Oberarm befestigt und dazu noch so ein Kettchen an der Hand getragen. 






 Now I will report to you about the outfit about which this post deals. As in one of my last post mentioned, I wore this outfit at school. On the day it was extremely hot, already 27 degrees at 10 o'clock. Therefore, I have decided for my jeans shorts in the „Destroyed Look“. These shorts are High Waisted what I like just totally. Then in addition I have combined a long cord upper top, some say it is a short cord dress. Only recently I have seen that such clothes / upper tops with incisions on the sides in the trend and I am over the moon that I have bought this upper top to myself. Actually, I allowed to return it in the cash again, however, then the shop assistant has played so long with it in her hand that, nevertheless, I have taken it. Because I would had sports lessons, actually, on the day, I have drawn under the upper top my sports bra. Actually, I would never have dared to go to school in such a way, however, there it was very hot and I also had a High Waisted shorts on, it has made no difference to me. Then in addition I have combined sandals and sunglasses in blue. As an eye-cacher I have fastened to me a Flash tattoo in gold on my upper arm and in addition have still carried such a small chain on my hand.




Outfit:
Denim Shorts - Forever 21
Top - Eskimo Collection (TK Maxx)
Sports Bra - Nike
Sandals - Tamaris
Sunglasses - Müller
Chain - Revival London

Kisses,
Katha